ausberlin
ausberlin



ausberlin

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   my hp



https://myblog.de/ausberlin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Berliner in Berlin

So langsam neigt sich alles dem Ende zu und es hei?t auch f?r diesen Block "Good Bye" Es war sch?n mit euch, auch wenn es manchmal nur 1 - 2 Besucher waren, hab ich immer versucht mein Bestes zu geben, meine Gedanken mitzuteilen. Ich glaube es war manchmal ganz sch?n viel Text, aber ich kann nur sagen, vieles wurde auch nicht geschrieben um den Rahmen nich zu sprengen und um auch nich so ganz so viel von mir Preis zu geben. Aber es hat irgendwie Spa? gemacht, auch wenn mir manchmal die Worte fehlten, weil ich einfach nur auf der Arbeit war und nichts weiter gemacht hab... Aber was w?re mit mir los, wenn ich keine Geschichte zu erz?hlen w?sste? Also dann weiter gehts dann auf meiner Homepage, wenn ich die Zeit finde sie neu zu bauen. Ich freu mich auf Leipzig und London. Aber bevor allet zuende is hab ich ja morgen noch einen Tag uff der Arbeit und eine Geschichte von gestern.

Gestern hat mich meine Mitbewohnerin die Steffi angerufen, und da sie das so gut wie nie macht, dacht ich mir schon, dass sie es ernst meint. Sie hat mir mitgeteilt, dass die Farbe f?r mein Zimmer da sei. Steffi wird ja mit nach Leipzig zum Medizinstudium kommen und zieht deswegen aus. ich habe ihr meine Hilfe angeboten und nun steck ich mit drin. Zu den Malerarbeiten kommt mein Ordnen der Daten von meinem Praktikum und mein Flug nach London am Freitag morgen. Ich wollt f?r meine Oma noch was kaufen und mir vielleicht noch ne mittelgro?e Tasche zulegen. Ich glaube daf?r m?sste der Tag 40 Std haben...

Sp?ter am Abend gestern hab ich mich mit der Andrea getroffen. Wir wollten tanzen gehen... Erst haben wir bei ihr nen bisschen Fernsehn geschaut und dann sind wir los zu einem Laden der Kaffee Burger hei?t. Komischer Laden, aber witzig. Doch bevor wir in den Laden sind, bin ich einer Empfehlung nachgegangen und hab mir am Rosenthaler Platz nen D?ner geholt und er war wirklich gut! Getanzt haben wir nich viel, die Andrea und ich, weil der Laden nur schleppend voll wurde und sind dann fr?h wieder nach hause gegangen...

Heut morgen hab ich mir dann noch ein Berlin-Traum erf?llt. Ich hab mir nen Berliner (in Ostdeutschland auch Pfannekuchen genannt) in Berlin gekauft.
Nun is allet sch?n...

:m)
21.9.05 09:44


jeden tag sitz ich am Wannsee

Die Pr?sentation is vorbei und es war hart, aber halb so wild.
Alle haben es gut gefunden und haben meinen (berechtigten) Selbstzweifel widersprochen. Ich h?tte gut und gerne noch einen Tag gebraucht um mich besser vorzubereiten, aber nun wei? ich wie es ist spontan von einer Sachen zu erz?hlen von der ich nur die H?lfte verstanden habe. Ich muss dazu sagen, dass ich mich zwar das ganze WE h?tte vorbereiten k?nnen, aber gestern morgen haben meine zwei Betreuer sowieso wieder alles umgekr?mpelt. So entstand die Entg?ltige Fassung erst 15 Min vor der Pr?sentation.

Erleichtert hab ich mich dann mit der Steffi aus Leipzig getroffen und wir sind raus zum Wannsee gefahren. Die ganze Gegend dort hinten is nen Traum! Sehr gr?n und sehr sauber! Wenn ich nach Berlin ziehen w?rde w?rd ich dort hin wollen, ob ichs bezahlen kann is ne andere Geschichte.
Wir hatten Gl?ck, denn das Schiff von den Berliner Verkehrs Betrieben (BVG) lag gerade im Hafen und ist drei Minunten nachdem wir an Bord gegangen sind ausgelaufen. Das sch?ne war, dass wir mit der BVG-Karte dort mitfahren konnten. Steffi also auf ihre Einzelfahrkarte die sie im Postdamer Platz gel?st hatte und ich mit meiner Monatskarte. Ganz klar, dass mein Triumph mit nen paar Bieren begossen werden musste. Die sch?nste ?berraschung die die Steffi f?r mich hatte (ich hatte ja Geb) war das Lied von den ?rtzten: Westerland. Im Sonnenuntergang stimmten wir beide das Lied an und sangen die erste Strophe.
Jeden Tag sitz ich am Wannsee - und ich h?r den Wellen zu...
Berlin war komplet und alles war so, wie ich es mir vorgestellt habe.

Der Cocktail in der Oranienburger hat mir dann den Rest gegeben und die Schritte wurden immer schwieriger. Aber nicht nur die Schritte waren schwierig, sondern auch das Aufstehen. In meinen Cocktail war einfach zuviel Alkohol drin, f?r die vier Bier auf einem mit einer Currywurst gef?llten (spich leeren) Magen, die ich am/aufn Wannsee getrunken habe. Die Currywurst ist auch so ein Berlin-Ding was ich machen wollte und sie hat richtig gut geschmeckt!

Nun muss ich weiter meine Ordner Packen (zipen) und f?r Ordnung sorgen... Damit die hier mit meinen Daten wirklich was anfangen k?nnen...

Seit gegr??t, meine letzten Tage in Berlin sind fast gez?hlt und sie waren wirklich sch?n, auch wenn ich manche Party alleine bestritt... und die mir hier beim Praktikum ziemlich viel abveralngten.

:m)
20.9.05 09:37


ein stabiles Land

Heute gehts ab...
Die Abschlusspr?sentation steht und ich hoffe, dass ich nich all zuviel Stuss erz?hle. Meine Angst schwindet komischerweise je n?her die Pr?sentation kommt. Ich hab sie kein einziges Mal durchgesprochen und wei? auch nich so genau was ich erz?hlen soll... Ist irgendwie so ein Projekt, wie weit ich gehen kann ohne die Pr?sentaion durch zu sprechen. Wenn ich das z.B. in der FH machen w?rde und es geht nach hinten los, bekomm ich ne schlechte Note und bei den wenigen Noten die ich bekomme w?re das nicht direkt ratsam... Also heute etwas, was mir eine Lehre sein soll. Ich wei? zwar zu zwei Drittel wovon ich rede, aber ich kann es noch nicht singen, so wie es sonst bei Pr?sentationen kann.

Meine Betreuer sind nett zu mir, ich jammere mit erhobenen Haupte und ich sammele auch hier Erfahrungen f?rs Leben...
Ich h?tte auch in den Urlaub fahren k?nnen. Ich h?tte nen paar Wochen in H?velhof sein k?nnen... Aber ich entschied mich f?r das volle Programm und heute bin ich froh drum. Ich werde die Leute heute nicht vom Hocker rei?en, doch werde ich meine Erfahrungen schulen und das ist mir wichtig!

Wochenende sah also auch dem entsprchend aus. Ich hab versucht die Pr?sentation zu lernen, hab sie aber nur ver?ndert und nen paar Mal durchgeklickt, dann wollte ich mir eine neue CD kaufen, die es dann aber leider nicht mehr gab Dann war ich nicht bei dem HouseJam, denn da w?re der ganze Samstag im Po gewesen. Zur PopKom bin ich auch nich gegangen, denn dann w?re der Sonntag im Po gewesen. Ich war laufen, w?hlen und hab nen bisschen ged?st.

Gestern Abend hab ich irgendwie den Eindruck gehabt, der Herr Schr?der hat nen bisschen zu tief ins Glas geschaut. St?ndig war er nur am Grinsen bei der Runde um 20:15 mit den Spitzen der gro?en Parteien. Ich fand es jedoch witzig, wie er immer ?ber alle nur l?chelte und konnte es gut mit einer Rauschsituation vergleichen...
Ich hab mit meiner Erststimme einen Gr?nen gew?hlt den ich ganz nett fand und der uns auch nen Brief geschreiben hat und mit meiner Zweitstimme habe ich die SPD gew?hlt, weil ich nicht will, dass die Mehrwertsteuer erh?ht wird, zumindest nicht in den n?chsten zwei Jahren... Ich hoffe eure Wahl verlief auch gut; jetzt zumindest m?ssen die Herrn und Damen Politiker sich auf jeden Fall was ausdenken, denn wir wollen ein stabiles Land (wie auch die Politiker finden...)

:m)
19.9.05 09:24


die Präsentation

es hei?t Endspurt auf den Bahnen meines Praktikums.
Nun, es war nich leicht und das bekomme ich gerade in den letzten Tagen zu sp?hren. Hab ja schon von der Pr?sentation geschrieben. Sie nimmt nen bisschen ?berhand und zwingt mich erkl?rungstechisch in die Knie.
Was habe ich eigentlich die ganzen 10 Wochen hier gemacht? Was ist mein Ergebnis? Ich merke langsam, dass mir die Grundlagen fehlen um alles bestens zu erkl?ren. Gerade eben war mein Betreuer hier und wir sind das Prinzip der Pr?sentation durchgegangen. Er meinte, ich solle alles so erkl?ren, wie ich es sehe. Er hat leicht reden, denn er hat an einer Uni studiert und danach seinen Doktor gemacht, aber nicht hier sondern in England, wo er dann nochmal locker 3 Jahre Postdoktor war ! (Tipp: hat nichts mit der eigentlichen Post zutun, kommt eher aus dem lateinischen oder griechischen f?r "nach")
Egal, ich hab einen wahnsinns Schiss und sitze hier wie ein Kaninchen vor der Schlange. Ich wei?, dass ich es hin bekomm, vor allem weil ich noch das Wochenende Zeit habe, doch habe ich keine Grundlagen, auf die ich meine Aussagen st?tzen kann und die hatte ich beim Studium immmer.

Gestern wollte ich eigentlich laufen gehen, aber wenn man eine Pr?sentation schaffen will und erst sp?t aufgibt, dann kann es schon mal 21Uhr sein bis man zuhause ist und da ist es dunkel. Wo f?hrt das nur hin?
Was mich gestern allerdings gl?cklich gemacht hat, war dass mir mein Betreuer angeboten hat, dass ich mich immer bei ihm melden kann und er schauen wird, ob er ein Diplomthema f?r mich hat. Das spricht f?r meinen Arbeitswillen wozu nur noch das K?nnen fehlt.
Aber am Ende sind wir alle schlauer...

Ans Wochenende kann ich noch nich so richtig denken... Sonntag werde ich auf jeden Fall die Pr?sentation ?ben und nebenbei w?hlen gehen. F?r die, die immer noch nicht wissen wen sie w?hlen sollen hier ein kleiner Link zum Wahl-o-maten. Hat mir die Christiane gesagt und ich wei? nun, dass ich als geringstes ?bel SPD w?hlen muss.

Weiter gehts mit dieser lausigen Pr?sentation, die ja eigentlich garnicht so schwierig sein kann...

:m)
16.9.05 11:17


home kino

oh je... ich hab nich viel geschlafen und muss noch so einiges machen. N?chsten Montag hab ich diese Abschlusspr?sentation. Etwa 20 Folien und ne knappe halbe bis dreiviertel Std hab ich. Nun gut, ich hab so viel Informationen, ich k?nnte ne halbe Ewigkeit quatschen. Problem is nur, dass ich nich genau wei?, wovon ich rede. Da die Pr?sentation abteilungsweit von mir vorgetragen wird, kann es sein, dass eine Menge schlauer K?pfe dort rum sitzt, die die letzten paar Jahre nichts anderes gemacht haben, als sich in diesem Bereich auszutoben... Aber egal, zur Not kann mich mein Betreuer aus der Schlinge ziehen, wenn es mathematisch brenzlig wird. Alles andere d?rfte ich ganz gut im Griff haben. Die Audienz kenn ich und die Pr?sentation kommt von mir, was soll also noch passieren? Wahrscheinlich kommt aber erst die Angst, wenn es kurz davor is.

Gestern ist mein zweiter Betreuer zu mir gekommen und hat mich nach meinen Mietausgaben und Kontonummer gefragt. Der zweite Betreuer spricht nich oft und meistens flitzt er nur an meiner T?r vorbei - zum Essen kommt er auch selten, so dass wir manchmal tagelang nur Hallo und Tsch?ss sagen, wenn ?berhaupt. Ja ja, bei mephisto war das schon anderes. Als ich am Montag da war, hats mir schon nen bisschen gefehlt - vor allem das Arbeitsklima!
Aber eignetlich will ich mich nich beschweren, es geht mir gut beim Praktikum in Berlin, hab viele Freunde aus Leipzig hier und komm noch nicht einmal zum schlafen. Wenn ich dann noch Geld bekommen w?rde, w?re das ein purer Erfolg f?r den Geldbeutel und von dem Ablauf hier, f?r den Charakter.

Gestern abend hab ich mit der Andrea in ihrem wundersch?nen Zimmer mit dem tollen Boden, zwei Filme geschaut. Einen traurigen und einen lustigen. ?ber den traurigen musste ich l?nger nachdenken, eigentlich immernoch. Er hie? "Ein Leben ohne mich" und handelt von einer jungen Mutter, die ein sch?nes Leben mit ihren beiden T?chtern und ihrem Mann f?hrt. Allerdings Krebs hat und streben muss... Wir haben aber nich geweint... Wahrscheinlich, weil wir nur die H?lfte verstanden haben. Der Vorteil einer DVD ist n?mlich, dass man den Film in Englisch anschauen kann, Nachteil, man versteht eben nur die H?lfte...

Tja, eine Woche bleibt mir nur noch und es gibt so viel zutun, so viele Leute zu sehen und die geliebte Arbeit, die n?chsten Montag ihren H?hepunkt erreicht...

:m)
15.9.05 09:44


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung